Qualifizierte Beratung bei Finanzierungsfragen. Einfach und effizient.

Nutzen Sie Ihre Expertise als Steuerberater im strukturierten und transparenten creditfab-Verfahren.
Beraten und begleiten Sie Ihre Firmenkunden bei Finanzierungen.

Wie helfen Sie Ihren Mandanten?

Sie können Ihre Expertise als Steuerberater in drei Schritten einbringen.

1

Konsolidierung

Gegebenenfalls müssen mehrere Bilanzen konsolidiert werden, um eine einheitliche Sicht auf die wirtschaftliche Situation Ihres Mandanten zu erlauben. Diese konsolidierte Datenbasis verwendet creditfab als Grundlage für die Analysen.

2

Analyse

Sie können Ihre Mandanten bei der Erstellung der Datenbasis für die creditfab-Analyse unterstützen, indem Sie die Bilanzdaten aus dem DATEV-System als Excel/csv-Datei exportieren. Creditfab benötigt die Daten der letzten drei Jahre für eine ausführliche Analyse.

3

Beratung

Basierend auf der creditfab-Analyse können Sie Ihren Mandanten effizient und effektiv bei unternehmerischen Entscheidungen und der Auswahl der richtigen Finanzierungsform aus wirtschaftlicher wie steuerlicher Sicht beraten.

Wie funktioniert das?

Die notwendigen Daten liegen Ihnen als Steuerberater schon vor.
Sie müssen die Daten lediglich exportieren und Ihrem Mandanten im richtigen Prozessschritt zur Verfügung stellen.

Wofür benötigt mein Mandant die Daten?

Ihr Mandant führt im ersten Prozessschritt eine Analyse seiner wirtschaftlichen Situation durch. Dazu benötigt er die Summen- und Saldenlisten. Diese Daten werden nur dann mit Banken geteilt, wenn Ihr Mandant explizit zustimmt.

Woher bekomme ich die benötigten SuSa-Dateien?

Die Daten liegen Ihnen als Steuerberater sowieso vor. Sie sind in Ihrem DATEV-System gespeichert und können von dort ohne Aufwand exportiert werden. Eine Beschreibung des Exports finden Sie hier.

Welche Finanzierungsarten werden unterstützt?

  • Investitionsgüterfinanzierung
  • Einkaufs- und Betriebsmittelfinanzierung
  • Bodensatzfinanzierung Umlaufvermögen
  • Leasing
  • Factoring